Unser erster Strafzettel!

Völlig unerwartet sahen wir Stefan am Strassenrand mit einem anderen Team in einer Polizeikontrolle stehen. Ergebnis: Unser Rocker Reigl wurde zu schnell gelasert und flüchtete istinktiv, während Stefan von zwei Polizisten blockiert wurde und rausfahren musste. 120.- Euro für ein 20ziger Blatt zuviel sind happig, da es garantiert eine Anweisung von oben war. Der Bulle hatte bereits ein volles Handschuhfach mit Euroscheinen. Die Ausrede dass Stefans Tachometer seit beginn der Rallye überhaut nicht funktioniert und er sich deshalb nicht an eine Geschwindigkeitsbegrenzung halten kann zählte unverständlicherweise nicht. Da hat sich wohl unser Minister sein Abendessen und das Feuerwerk zurückgeholt! Wegelagerer eben :-(
Keine Sorge..wir teilen die Last gemeinsam..no Problem..

20120507-122432.jpg

20120507-122450.jpg

This entry was posted in Rallyetagebuch, Tag 10: Türkei. Bookmark the permalink.

2 Responses to Unser erster Strafzettel!

  1. hermann eske says:

    …sieht zwar wie ein Kartoffelsack auf dem Sozius aus)) aber ich befürchte es ist die geliebte Gattin))))

  2. Unser Tip von der Rallye2011:

    Strafzettel nie gleich bezahlen, sondern erst bei der Ausreise. Kann sein, dass man schneller ist als die Info von der Polizeistation zur Grenze ;-)

    Weiterhin gute Fahrt.

    Gruß aus StuggiBuggiBenzTown

Hinterlasse eine Antwort