Salam Malejkum Germanistan

Guten Morgen allseits!

Diesen Artikel schreibe ich nun zum zweiten Mal..eine ganze Seite Kloliteratur wanderte in die Bits-und-Bytes-Makulatur, war einfach weg IPad sein Dank..Drecksding!

Nachtrag zum gestrigen Tag:

Wie bereits erwähnt, parkten alle Rallyeteilnehmer zwei Tage auf dem “Hippodrom” bzw. dem heutigen “Sultanahmetplatz” mitten in Istanbul. Wir gaben den ganzen Tag Interviews zum Besten, (Lothar mit Gittare gab für “Türkie Olum Superstar” “OlmazOlmaz” röchelnd seine Bewerbung ab) besuchten den Bazar und machten uns über andere Rallyeteilnehmer lustig, welche im Pennerstil das Gesicht Deutschlands wahrten.

Am Nachmittag brüllte der türkische Kulturminister seine Rede in die Menge. War definitiv eine Wahlkampfveranstaltung, dennoch perfektes English im Aggitatorstil :-)
Zum Abschluss winkte er zum Wettrennen auf Le Mans Art zu der Bosporus-Fähre ( Ticketzeit gilt)
Ich mit “Evel Knievel” Reigl rücklings durch die Altstadt boxend, wie die Affen losgerast ohne Plan wo die Fähre sein sollte und natürlich auf der “andere Baustelle” gelandet. Stefan war schlauer und mit dem Mottorad natürlich Erster, schade nur, dass die anderen Banditen Ihre Gurken bereits auf dem Parkplatz abgestellt haben. Egal..das Organisationskomitte hat die Aktion als Ablenkungsmanöver getarnt, damit unsere türkischen Guides sehr erheitert sich dem “Schottischen Braunen” widmet konnten.
Die Bosporusüberfahrt dauerte 10 Min., danach kam die Pannengeschichte.

20120505-121003.jpg

20120505-121115.jpg

20120505-121238.jpg

20120505-121249.jpg

20120505-121301.jpg

20120505-121424.jpg

20120505-121511.jpg

This entry was posted in Rallyetagebuch, Tag 08: Türkei. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort